WEITERBILDUNG

Rotationen

Universitätsklinik für Neurologie

 

Die klinischen Rotationen umfassen jeweils 12 Monate. Sie erfüllen die Anforderungen der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Sachsen Anhalt. Zusatzqualifikationen im Bereich der Diagnostik (EEG, EMG und EP) entsprechend der Richtlinien der DGKN können während dieser Zeit erworben werden.

 

  1. stationäre Versorgung (Akut-Neurologie)
  2. Spezialambulanzen
  3. Diagnostik (Neurophysiologie und Doppler)

 

Rotationen

Universitätsklinik für Neurologie

 

1 bis 4 Wochen ganztägig
4 bis 12 Wochen an mindestens 2 Tagen der Woche
sowohl für Ärzte als auch für medizinisches Personal

 

Diagnostik

 

  1. Neurophysiologie
    1. EMG + EEG
    2. NLG
    3. EP
  2. Doppler / Duplex

 

Klinik

 

  1. Spezialambulanzen
    1. Multiple Sklerose
    2. Epilepsie
    3. M. Parkinson
    4. Muskelkrankheiten
  2. Botox-Sprechstunde
  3. Schlaflabor
  4. Psychiatrie
  5. Neuropsychologie
  6. Als Institution zur Weiterbildung in Klinischer Neuropsychologie werden von der GNP Einrichtungen anerkannt, die regelmäßig eine neuropsychologische Versorgung ihres Klientels betreiben und neben der Erfüllung anderer weiterer Kriterien einen zur Weiterbildung ermächtigten Klinischen Neuropsychologen/in GNP beschäftigen.
    http://www.gnp.de/html/ausundweiterbildung/weiterbildungsinstitutionen/index.php

Rotationen
NRZ Magdeburg

 

  1. Frührehabilitation
  2. Rehabilitative Medizin